DIN-Ausschuss Normenpraxis

Starkes Netz
Ausgabe
3 min
Ein Mann in Anzug spricht angeregt mit einer Frau - sie sitzen in einem Café.

Im DIN-Ausschuss Normenpraxis (ANP) treffen sich Normenverantwortliche aus verschiedenen Unternehmen und Branchen. Dort können sich die Expert* innen untereinander vernetzen und normungsrelevante Themen diskutieren.

Normenanwender*innen in Unternehmen beschäftigen sich zwar täglich mit Normen, doch dabei kommt der Austausch mit Gleichgesinnten häufig zu kurz. Genau hier kommt der DIN-Ausschuss Normenpraxis (ANP) ins Spiel: Anstatt allein Lösungen für Probleme zu finden, können sich die Expert*innen dort austauschen, vom Wissen der anderen profitieren und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Das sieht auch Matthias Dusemond, Vorsitzender der Regionalgruppe Stuttgart, so: „Im ANP habe ich kompetente Sparringspartner gefunden, die mir geholfen haben, meine Aufgabe zu bewältigen.“ Gerade für Einsteiger*innen ist das Netzwerk eine hilfreiche Anlaufstelle, um den Start in die Normungsarbeit zu erleichtern oder auch die Einführung von Normen in Unternehmen zu unterstützen. Dabei überwiegt der Nutzen des Ausschusses deutlich die finanziellen und zeitlichen Aufwendungen, auch für langjährige Mitarbeitende.

Gruppenarbeit im DIN-Ausschuss Normenpraxis

In Deutschland nehmen rund 400 Expert*innen regelmäßig an den Veranstaltungen des ANP teil. Für einen gezielteren und persönlicheren Austausch gibt es verschiedene Gruppen innerhalb des Netzwerks, unterteilt nach Regionen, Sektoren und Themen. Die Regionalgruppen untergliedern sich nach den neun wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands, wohingegen sich bei den Sektorgruppen jeweils Normenverantwortliche aus der Automobilbranche, der chemischen Industrie und der Elektrotechnik treffen. Themen aus den Bereichen Produktkonformität und Normenmanagement stehen in den beiden gleichnamigen Themengruppen im Fokus. Zusätzlich gibt es auch noch eine Sondergruppe, die sich auf den Bereich internationale und europäische Normen fokussiert hat. Allen Interessierten steht dabei offen, welchen Gruppen sie beitreten möchten. Gäste sind im ersten Jahr beitragsfrei und können sich so selbst ein Bild von der Arbeit des ANP machen.

NEWS

Ab jetzt übernimmt DIN die Kosten für die Teilnahme am ANP für Mitarbeitende aus DIN-Mitgliedsunternehmen. Jetzt anmelden!

Brücken bauen

Als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Normung gibt der ANP Rückmeldungen zu Anwendungsfragen und -themen zur Normung an DIN, DIN Software und DIN Media weiter. Der Dialog ermöglicht es, die Bedürfnisse der Normenanwendenden besser zu verstehen und die Normungsprozesse entsprechend anzupassen.

Länderübergreifender Wissenstransfer

Unternehmen können durch den Austausch innerhalb des Netzwerks die Qualität ihrer eigenen Normungsprozesse steigern. Mitarbeitende können zudem ihr Verständnis für die Normung durch Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen vertiefen und sich mit normungsstrategischen Fragen auseinanderzusetzen. Außerdem bleiben sie durch den ANP über relevante Entwicklungen und Neuigkeiten in der Normungsarbeit informiert. So wird die Kompetenz der ANP-Mitarbeitenden im Bereich Normung immer weiter gestärkt.

Durch die Teilnahme des ANP an der europäischen und internationalen Zusammenarbeit der Normenanwendenden sowie die Zusammenarbeit mit Organisationen anderer Länder innerhalb und außerhalb der Internationalen Föderation der Ausschüsse Normenpraxis (IFAN) fördert der Ausschuss außerdem den länderübergreifenden Austausch und die Harmonisierung von Normen. Zusätzlich stellt er sicher, dass Wissen über Normung durch geeignete Publikationen und Informationsmaterialien einem breiten Publikum zugänglich gemacht wird

ANP-Gemeinschaftssitzung am 9. und 10. Oktober 2024:
Nachhaltigkeit durch Normung und Digitalisierung

Im Oktober 2024 findet die nächste DIN-Gemeinschaftssitzung mit Konferenzcharakter in Herzogenaurach statt. Hier treffen sich Mitarbeitende des ANP gruppenübergreifend und tauschen sich mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus. 

Von Vorträgen über Best Cases bis hin zu einer Abendveranstaltung – an beiden Tagen dreht sich alles rund um die Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Normung. Mehr Informationen zur DIN-Gemeinschaftssitzung 2024 und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf der DIN-Webseite

Im Austausch bleiben

Wer die Veranstaltungen und Neuigkeiten des ANP im Blick behalten möchte, kann dies kostenlos und ohne Anmeldung auf der Kollaborationsplattform DIN.ONE tun. Damit die Mitarbeitenden des ANP auch unabhängig von Veranstaltungen in Kontakt bleiben können, gibt es auf der Seite zudem einen geschlossenen Bereich. Hier können sich die Expert*innen austauschen, vernetzen und aktuelle Entwicklungen im Blick behalten.

Reinschnuppern

Mehr Einblicke in den DIN-Ausschuss Normenpraxis (ANP) im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen rund um den ANP
Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Weitere Artikel

Nach oben scrollen