Alles im Blick
Ausgabe
3 min

Mit Nautos macht der Beuth Verlag Anwendern von Normen das Leben leichter: Die neue Software-Lösung bietet ein individuelles und intuitives Rundumpaket für das moderne und digitale Normenmanagement.

Ob 50 oder 5.000: Jedes Unternehmen, das unterschiedliche Normen anwendet, weiß, dass es Arbeit ist, sie alle aktuell, leicht auffindbar und richtig lizenziert zu halten. Damit Normenanwender alles im Griff haben, bietet der Beuth Verlag seit vielen Jahren spezielle Software-Lösungen für das Normenmanagement an. Jetzt geht er noch einen Meilenschritt weiter: Mit Nautos wird Beuth endgültig zum Full-Service-Anbieter für alle, die Normen kaufen, anwenden und verwalten. „Mit Nautos haben wir bei uns im Haus eine Art Rundum-sorglos-Paket für unsere Kunden entwickelt, mit dem sie viel Zeit und Aufwand sparen“, sagt Thorsten Lohr, Leiter Direktvertrieb beim Beuth Verlag. „Die neue Software ist individualisier- und skalierbar und wurde auf Basis neuester Technologien entwickelt. Vom kleinen Mittelständler bis zum internationalen Konzern kann sich so jedes Unternehmen genau die Lösung zusammenstellen, die es braucht und die in sein Budget passt. Wenn die Anforderungen steigen, wächst Nautos mit seinen Modulen mit.“

Mit Kunden entwickelt

Nautos wird die bisherigen Normenmanagementsysteme des Beuth Verlags, Perinorm und Beuth e-Norm, nach und nach ersetzen. Die neue Lösung für das Normenmanagement vereint die Vorzüge beider Produkte, entwickelt diese weiter und bringt zahlreiche neue Funktionen mit. Sie ermöglicht das komplexe Management vieler Normen und Dokumente über eine einfache und intuitive Bedienoberfläche und nutzt die Vorzüge XML-basierter Inhalte. So lassen sich relevante Normen schnell finden und überwachen, Dokumente einfach verwalten und bereitstellen und alles korrekt lizenzieren. „Verschiedene Anwender haben unterschiedliche Bedürfnisse – mit den Software-Varianten Basic, Pro und Premium bieten wir die passenden Lösungen dafür,“ so Marcus Weiß, Projektmanager Nautos. „Nautos soll nicht nur heute, sondern auch in Zukunft die Bedürfnisse der Kunden bedienen. Deshalb haben wir die Software in enger Zusammenarbeit mit etwa 150 Key-Usern entwickelt. Es gab immer wieder Feedbackrunden, auf deren Basis wir das System fortlaufend verbessern und auch viele kleinere Features integrieren konnten, die den Arbeitsalltag erleichtern. Diesen Ansatz werden wir auch in Zukunft weiterverfolgen.“ Außer von der Software-Kompetenz profitieren die Nutzer von der großen Expertise des Beuth Verlags rund um das Thema Normung,erklärt Marcus Weiß: „Wir stehen unseren Kunden auch jederzeit persönlich beratend zur Seite, wenn es um Software, Inhalte oder Lizenzen geht.“

Die DIN Software GmbH sichert eine hohe Qualität der Normeninformationen und Regelwerke in Nautos.

Regelwerke von Deutschland bis Japan: Mehr als 750.000 aktuell gültige Normen gibt es in der DITR-Datenbank der DIN Software GmbH und fortlaufend kommen neue hinzu. Sie alle sollen künftig Teil von Nautos sein – und werden dazu miteinander verknüpft. Weil sie aus der ganzen Welt stammen und somit in ganz unterschiedlichen Ausgangsformen daherkommen, sammelt DIN Software die Dokumente und prüft die Qualität der enthaltenen Daten. Anschließend werden sie mit weiteren bibliografischen Informationen angereichert. Erst danach stehen sie auch in Nautos zur Verfügung. So profitieren die Nutzer von einer einheitlich hohen Datenqualität. In den verschiedenen Versionen von Nautos sind dabei unterschiedlich viele Regelwerke abrufbar.

Normen-Management der Zukunft

Mit Nautos liefert der Beuth Verlag eine Antwort auf aktuelle Megatrends, die nicht nur die Verlagsbranche umtreiben, wie das Thema Digitalisierung: „Modernes Normenmanagement muss rein digital funktionieren. Gerade für internationale Unternehmen, die ihre Normensammlung weltweit einsetzen, ist das wichtig“,sagt Thorsten Lohr. „In Nautos können wir alle Normen und Regelwerke, sei es aus Deutschland oder von internationalen Normungsinstitutionen, digital und übersichtlich darstellen. Mit einem Klick lässt sich dabei zwischen den Sprachversionen wechseln. So wird Nautos dem heutigen Anspruch an Nutzerfreundlichkeit und digitalem Wissensmanagement gerecht.“ Damit geht ein weiteres zentrales Thema einher: Compliance im Sinne von Lizenzkonformität. Wenn Dokumente digital und für viele Mitarbeiter gleichzeitig verfügbar sind, müssen die Lizenzen stimmen. Sie unterscheiden sich jedoch je nach Regelsetzer. Dank Nautos können Anwender sicher sein, dass für all ihre Dokumente die jeweils korrekten Lizenzen vorliegen, und so ihr Risikomanagement verbessern.

Mit Nautos durchstarten

Seit Anfang 2021 stellt der Beuth Verlag seine mehr als 600 Perinorm-Kunden schrittweise auf Nautos um. Bis Ende des Jahres soll der Prozess abgeschlossen sein. Mehrere tausend Mitarbeiter der Kunden werden aktuell dafür geschult. Anschließend werden die bisherigen Beuth-e-Norm-Nutzer integriert. Etwa ab Mitte dieses Jahres soll es zudem die ersten Nautos-Angebote für Neukunden geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Weitere Artikel

Nach oben scrollen